Mittwoch, 27. Februar 2013

Coop und die Frauen


Coop Bilanzkonferenz

Gestern war ich bei Coop an Ihrer Bilanzkonferenz in Muttenz. Journalisten und Ich würden mit einem Bus zur Veranstaltung gefahren. Es gab da Kaffee und Gipfe
Dann fing Herr Joos Sutter Coop-Chef an mit der Konferenz und den Zahlen von 2012.
Hier die wichtigsten Zahlen:
Coop-Gruppe machte einen Gesamtumsatz von 27.8 Mir. Fr., ein Plus von 0.3 %.
In einer schwierigen Lage könnte sich Coop behaupten. Eine wichtige Zahl für uns Kunden/Innen:
Coop hat seit 2004(Gerüchte vom Eintritt von Aldi/Lidl) über 1.5 Mir. Fr. in tiefer Preise investiert. Im 2012 hat er von 1500 Produkten die Preise gesenkt. Das Jahr wir Coop wieder Geld in die Preise investieren.


Nun zu Fragen und dem Skandale:

Zum Thema Fleischskandal:
Wir waren die erste wo regiert haben und auch die Kontrollen verstärkt haben, Aussage von Herr Sutter. Tönt mal gut. Aber es hatte Pferdefleisch in Produkten. Problem waren die Lieferanten aus dem Ausland. Dagegen möchte man zusammen mit Schweizerischen Tierschutz(STS) etwas machen. Der STS macht bei Coop Kontrollen beim Fleisch und ab April sollten die Kontrollen nun auch im Ausland passieren. Coop führt pro Jahr 50000 Kontrollen durch.
Coop gibt sich Mühe und es tut Ihm leid. Hoffe auch für Coop das richtige Schlüsse gezogen werden.


Frauen:
Beim ersten Bild bei der Präsentation von Herr Sutter bin ich etwas erschrocken. Das Bild zeigt die GL von Coop Schweiz. Nur Männer.
Diese Frage habe ich dann auch Herr Wyss der Chef Marketing und Beschaffung gestellt:
Wo sind die Frauen bei Coop:
Antwort:
Ich sehe richtig, es hat keine Frauen.
Auf weiter Nachfragen: Warum nicht?
Antwort:
In der Geschäftsleitung hat es keine. Es hat sehr viele Frauen im Kader bei Coop, die oberste Personalverantwortliche sei zum Beispiel eine Frau.
Werden nun die Frauen gefördert?
Antwort:
Spezielle Programme gibt es bei uns nicht, Coop beschäftig aber über 60% Frauen.

Ok, jetzt bin ich geschockt und auch massiv erstaunt. Ich hätte da mehr erwartet von Coop. Aber ja, halt ein  Männerbetrieb.

Nachher könnte man eben Fragen stellen. Und es gab auch ein feines Buffet wo ich mich auch mit Journalisten austauschen könnt.

Fazit:
Coop geht es nach den Zahlen gut. Ich finde beim Thema Frauen und Soziale Medien ist er weit hinter der Konkurrenz und hätte da Spielraum nach oben. Noch eine spannende Info: Der Detailhandel hat nur eine Umsatzrendite von ca. 2%. Das heisst: Pro 100.- Fr verdient der Detailhandel nur 1.60.- Ist wenig wenn am es mit andern Bereichen vergleicht.
Gut kommt auch darauf an welche Zahlen man nimmt.



Kommentare:

  1. Inhaltlich gut, sprachlich leider etwas eigen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Feedback.
    Ja, sprachlich kann ich sicher mehr tun. Bin aber nicht die Schreiberin. Aber mir ist es wichtig etwas zu schreiben. Das wichtigste ist mir: Das man mich versteht.

    Werde immer mein Beste geben und werde mich auch immer verbessern.

    Noch mal Danke und viel Spass beim Lesen

    AntwortenLöschen